Ausbildungsplatz zum 1.8.2019 zum Metallbauer, Fachrichtung Metallgestaltung (m/w)

Mit Ihren eigenen Händen etwas erschaffen, im Team arbeiten, in der Werkstatt und bei Montagen, dieses alles gibt Ihnen Zufriedenheit, Bestätigung und Stolz auf Ihre eigene Leistung. Das alles gibt Ihnen eine Ausbildung im Handwerk.

Wen suchen wir?

Begeisterungsfähige, teamfähige und mit gesundem Ehrgeiz ausgestattete Azubis. Sie sollten Spaß an handwerklicher und körperlicher Arbeit haben und unser Team mit Ihrem Engagement bereichern.

Bis zum Ausbildungsbeginn sollten Sie Ihren Führerschein, mindestens Klasse B, in der Tasche haben.

Voraussetzungen:Mindestens Mittlere Reife, gerne Abitur, gerne Studienaussteiger/Studienabbrecher mit gutem mathematischem Verständnis, gutem räumlichem Vorstellungsvermögen, technischem und logischem Verstehen sowie guten Deutschkenntnisse.

Wer sind wir?

Wir sind ein metallverarbeitender Handwerksbetrieb und erfahrener Ausbildungsbetrieb und das jetzt schon seit mehr als 20 Jahren. Der Metallbaubetrieb ist im Zentrum von Aachen gelegen. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind engagiert und verfügen über fundiertes Fach- und Spezialwissen. Der Betrieb ist mit anderen Handwerkern gut vernetzt und bedient eine ausgewählte Kundschaft. Wir sind stolz auf unsere Unternehmenskultur und den Anspruch, den wir an unsere Arbeiten und auch an uns selbst stellen. Unsere Azubis beenden ihre Ausbildung meist mit der Note ‚Sehr gut‘ und erreichen, bis hin zum ‚Landessieg in NRW‘, viele Auszeichnungen. Sie erhalten unsere volle Unterstützung auf dem Weg zum Gesellen.

 

Wen beschäftigen wir?

Wir beschäftigen Metallbaumeister, Metallbaugesellen und Azubis im Metallbau, Fachrichtung Metallgestaltung.

 

Wer passt zu uns?

Zu uns passen aufrichtige, freundliche und verlässliche Menschen. Sie sollten den Ehrgeiz haben immer das Beste zu wollen und sich nicht mit Mittelmäßigkeit zufrieden zu geben. Sie sollten kreativ und lösungsorientiert an Herausforderungen herangehen. Eine gute Teamarbeit ist dabei wichtiger als die Eigendarstellung.

 

Wie sieht die Ausbildung zum Metallgestalter eigentlich aus?

Der Beruf des Metallgestalters hat sich aus dem Berufsbild des Schmieds entwickelt. Nun wird leicht erkennbar wodurch sich der Beruf von allen anderen Metallbauberufen unterscheidet.

Der Metallgestalter erlernt zusätzlich zu allen Kenntnissen des Metallbauers auch das Schmieden. Neben technischer Konstruktionlehre wird auch Kunst und Entwurfslehre unterrichtet.

 


Die Ausbildungsstelle bei Weber Metallgestaltung bietet vielerlei Vorteile:

Das Familienunternehmen besteht seit über 20 Jahren als solider und erfolgreicher Ausbildungsbetrieb.

Bei uns werden Sie als Mensch geschätzt. Eine offene und freundliche Arbeitsatmosphäre erwartet Sie. Teamgeist und Kollegialität sind uns wichtig.

Auf Sie warten Top Aufträge und ein erstklassisches Verarbeitungsniveau.

In Ihrer Ausbildungszeit werden Sie bei uns gefordert und gefördert. Sie und Ihre berufliche Entwicklung als Azubi sind uns wichtig.


und dazu gibt es +++++++++

+ zweimal im Jahr fachbezogene Workshops

+ Ausbildung mit allen Inhalten des Ausbildungsrahmenplans

+ live Schmieden auf dem Kunsthandwerkermarkt

+ drei wöchiges Auslandspraktikum*

+ Informationen über aktuelle Gestaltungswettbewerbe passend zum Ihrem Beruf

+ intensive Prüfungsvorbereitung am Ausbildungsende


Die duale Ausbildung mit Berufsschule, überbetrieblichen Themenwochen und vor allem die Praxis im Betrieb machen im Laufe der Zeit aus Berufsanfängern Experten in Sachen Stahl- und Edelstahlverarbeitung, Schmieden, Werkstattzeichnungen lesen und umsetzen, Montagearbeiten und vielem mehr.

Mit eigenen Händen etwas erschaffen, im Team arbeiten, in der Werkstatt und bei Montagen, dieses alles gibt Zufriedenheit, Bestätigung und Stolz auf die eigene Leistung.

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre und schließt mit der Gesellenprüfung ab.

Nur wenige Betriebe bilden MetallgestalterInnen aus. Gute Leute mit dieser Ausbildung sind gefragte Fachkräfte und haben gute Karrierechancen.

Nach erfolgreicher Gesellenprüfung erwarten Sie viele Wettbewerbe, an denen Sie teilnehmen können. Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten sind vielfältig. So können Sie Meister, Meisterdesigner, Restaurator, Betriebswirt im Handwerk werden und ... vielleicht auch mal Ihren eigenen Handwerksbetrieb führen!

 

Bewerbung schriftlich per Post oder Email bei Frau Jessica Wagner, Tel. 0241 515670